Verein

 

Der Schwarzwaldverein

Der Schwarzwaldverein wurde 1864 in Freiburg im Breisgau gegründet und ist der älteste deutsche Gebirgs- und Wanderverein. Von der Geschäftsstelle des Hauptvereins in Freiburg werden in 240 Ortsgruppen (eigenständige Vereine vor Ort) fast 90.000 Mitgliedern betreut.
Aktivitäten des Schwarzwaldvereins sind Wanderungen, Naturschutz, Heimatpflege, Wegenetzerhaltung und Jugend- und Familienarbeit.

Wanderwegsbetreuung:

Der Schwarzwaldverein betreut ein Netz von Wanderwegen, das sich über den gesamten Schwarzwald verteilt. Die sogenannten Hauptwanderwege (Westweg, Mittelweg und Ostweg) verlaufen in Nord-Süd-Richtung.
Hinzu kommen die Querwege, die in Ost-West Richtung verlaufen, wobei hier besonders der Querweg: "Freiburg-Bodensee" zu nennen ist, da ein Teilstück dieses Weges von Wegewarten des Ortsvereins betreut wird.
Neu ist der Qualitätswandergweg "Schluchtensteig", bekanntlich führt ein Teilstück dieser abwechlungsreichen Route
von der Wutachflühe kommend über den Buchberg, dann tief hinab durch den Tobel der Schleifenbach-Wasserfälle
und weiter nach Achdorf.

Der Blumberger Ortsverein ist für insgesamt 166 km Wanderwege verantwortlich.
Aufgabe des Vereines ist es die Wegeführung zu beobachten und gegebenenfalls bei Veränderungen der Natur eine neue Streckenführung vorzuschlagen und entsprechend anzulegen. Beschilderungen der Wege ist ebenso Aufgabe des Vereins wie die Instandhaltung selbst, insbesonders nach dem Winter, nach Regenfällen und nach Erdrutschen, wie sie in unserem Raum recht oft vorkommen.  
Viele freiwillige Stunden werden von den Wegewarten zur Erhaltung und Begehbarkeit der Wanderwege geleistet.